Käsesauce, Salsa und Guacamole – 3 Lieblingsdips

Was Du brauchst:

Für die vegane Käsesauce:

  • 300g Hokkaidokürbis (außerhalb der Saison kannst Du auch Möhren nehmen)
  • 150g Kartoffeln
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 EL vegane Butter
  • 3-4 EL Hefeflocken
  • 1 TL mittelscharfer Senf
  • Geräuchertes Paprikapulver
  • Optional – ½ entkernte rote Chilischote
  • Salz und Pfeffer

Für die Salsa:

  • 600g Tomaten
  • 1 grüne Chilischote
  • 1 Handvoll frischer Koriander
  • 1 Frühlingszwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 EL Tomatenmark
  • Saft von ½ Limette
  • 1 Prise brauner Zucker
  • Salz
  • Für die Guacamole:
  • 1 reife Avocado
  • ½ rote Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • Saft von ½ Limette
  • Salz und Pfeffer
  • Optional – 1 Schuss Leinöl

Was zu tun ist:

Vegane Käsesauce:

Den Hokkaidokürbis teilen, die Kerne entfernen und in Stücke schneiden (er muss nicht geschält werden, allerdings schneide ich die unschönen Stellen heraus). Kartoffeln schälen, ebenfalls in Stücke schneiden und beides zusammen in einem Topf mit gesalzenem Wasser weichkochen. Zwiebeln und Knoblauch abziehen, grob würfeln und in der Butter anbraten.

Wenn der Kürbis und die Kartoffeln weich sind, schütte sie ab, fange das Wasser aber auf.

Gib alle Zutaten nun in einen Mixer und mixe so lange, bis Du eine cremige Sauce hast. Solltest Du dafür noch Flüssigkeit brauchen, kannst Du das Kochwasser nehmen.  (Wenn Du Deine Käsesauce lieber schärfer magst, gib die entkernte Chilischote grob geschnitten mit in den Mixer)

Salsa:

Halbiere die Tomaten, schneide den Strunk heraus und entkerne sie (sonst wird die Salsa zu wässrig).

Wenn Du eine Küchenmaschine hast, gib die grob zerkleinerten Tomaten, Frühlingszwiebel, Koriander, Knoblauch und alle anderen Zutaten hinein. Ich lasse die Küchenmaschine nur kurz laufen, da ich die Salsa gerne etwas stückiger mag.

Ohne Küchenmaschine würfelst du die Tomaten einfach sehr klein, hackst die Frühlingszwiebel, den Koriander, die Chili und den Knoblauch und vermischst alles mit den restlichen Zutaten.

Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Guacamole:

Ziehe die Zwiebel und den Knoblauch ab und schneide beides sehr fein.

Gib das Fruchtfleisch der Avocado hinzu, zerdrücke diese mit einer Gabel und vermische alles mit den restlichen Zutaten.

Ich gebe noch einen Schuss Leinöl hinzu, so wird die Guacamole noch cremiger.

Viel Spaß beim Ausprobieren 😊

 

Zucchinisalat

Zucchinisalat mit Granatapfelkernen und Erdnüssen – für 2 Personen Was Du brauchst: Spiralschneider 2 kleine Zucchini 1 Granatapfel 1 Handvoll ungesalzene Erdnüsse 2 EL Sesam

Weiterlesen »

Vegane Lasagne

Vegane Lasagne Was Du brauchst: Achtung: Die Zubereitungszeit beträgt ca. 2 Stunden (incl. Der Zeit im Ofen) Ca. 12 – 15 Lasagneplatten 150g Sojagranulat /

Weiterlesen »

Dattel Pralinen

Dattel Pralinen Was Du brauchst: 300g frische Datteln 200g Zartbitterschokolade Ca. 50g Mandeln Für die Deko: Verschiedene helle, vegane Schokolade (im Bio-Laden findest Du eine

Weiterlesen »

3 Antworten auf „Käsesauce-Salsa-Guacamole“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.